Zum Hauptinhalt springen

Monats-News Januar 2020

Veröffentlicht am

Beitrag teilen
Weiterempfehlen

4-R-Technologien im Zeichen des ökologischen Umbruchs

Das neue Jahrzehnt wird entscheidende Veränderungen in der technologischen Weiterentwicklung energieintensiver Wärmebehandlungsmethoden mit sich bringen.

Die SIMPLON-Werke haben schon vor 5 Jahren damit begonnen, sich intensiv mit den sogenannten 4-R-Technologien zu beschäftigen und sich mit den Themen refuse (vermeiden), reduce (reduzieren), recycle (wiederverwenden) und repair (reparieren) auseinander zu setzen.

Im Vordergrund stehen die Vermeidung bzw. zumindest die Verminderung von Emissionswerten aller Art, wie zum Beispiel CO² und NOx. Da die Wärmebehandlung selbstverständlich nicht ohne Energieeintrag stattfindet, ist dennoch stets zu hinterfragen, wie sich mittels neuer Technologien und Beheizungsarten, unter anderem mittels regenerativer Energiequellen, der Verbrauch fossiler Energieträger auf das Notwendige reduzieren lässt.

Durch den Einsatz hochwertiger Isolationsmaterialien, Wärmetauscher und Rekuperatoren kann die effiziente Energieausnutzung spürbar verbessert werden, ohne die Produktqualität einzuschränken!

Besonders dem Thema des Wertstoff-Recycling hat sich das Unternehmen verschrieben, um dabei mitzuwirken, Rohstoffkreisläufe zu schließen und wertvolle Ressourcen zu schonen. Ob Altreifen, Altbatterien oder landwirtschaftliche Abfallprodukte, allesamt reich an Kohlenstoff, seltenen Erden oder Edelmetallen, müssen und können zukünftig umweltschonend aufbereitet werden! 

Dass Deutschland hierbei eine Führungs- und Vorbildrolle einnimmt, zeigt der Besuch eines renommierten Automobilherstellers im Herzen Russlands, der zu Jahresende seine Absicht bekundete, mittels technologischer Beratung durch SIMPLON-Ingenieure ineffiziente Wärmebehandlungsanlagen zu erneuern und zu reparieren. Dabei sollen Salzbadlinien und Aufkohlungsöfen zum Einsatz kommen, die neuwertig und energiearm aus Gebrauchtanlagen „recycelt“ wurden.

Salzbadlinie